{Resumé} Gelesen, genossen, zugeklappt | Mai 2015

Einen schönen Abend ihr Lieben,

der Wonnemonat Mai hat seinem Namen alle Ehre gemacht, denn es war ein meist sonniger und vor allem sehr ereignisreicher Monat. Geburtstage wurden gefeiert, eisernes Jubiläum stand vor der Tür und wir haben die Pfingstfeiertage in vollen Zügen genossen, bei Buch, Sonnenschein und entspannten Familienabenden. Auch in der Leseecke war so einiges los. Wir machen es uns nun gemütlich und blicken auf den vergangenen Monat Mai zurück.

buechernische-script02

Lesevergnügen in der Büchernische


1 Thriller · 2 Jugendbücher · 1392 Seiten · 1x Lesehighlight · 2x Buchtipp


In diesem Monat habe ich keine Kinderbücher gelesen, was recht ungewöhnlich ist, da ich eigentlich jeden Monat mindestens einmal ins Kinderbuchregal greife. Abgesehen von Nina Müllers »Kuschelflosse« aus dem Magellan Verlag, das wir aktuell als Gute-Nacht-Geschichte gemeinsam lesen, habe ich meine Zeit außerhalb des Kinderbuchgenres verbracht.

diviners-slider

Buchtipp | Mai: ‚The Diviners: Aller Anfang ist böse‘

Dafür habe ich zwei außergewöhnlich gute Jugendbücher gelesen, das eine war Buchtipp im Mai, das andere wird meine erste Rezension und gleichzeitig Buchtipp im Monat Juni sein. Eingestiegen in diesen Lesemonat bin ich mit Libba Brays »The Diviners: Aller Anfang ist böse«, das ich bereits im März begonnen hatte und mich mit seinen 704 Seiten wirklich lange beschäftigt hat. Die bekannte Autorin hat mit ihrem kraftvollen Auftakt den Grundstein für eine unglaublich atmosphärische Reihe gelegt, der mich mitten ins schillernde New York der goldenen Zwanziger Jahre entführte und auf seinen 700 Seiten ein immer dichter werdendes Netz aus intensiver Spannung, fantastischem Flair, Horrorelementen und düsteren Geistererscheinungen strickte. Absolut empfehlenswert, ich freue mich sehr auf die Fortsetzung, welche im Herbst 2015 bei dtv erscheint.

Lesehighlight | Krimi: Die Falle

Lesehighlight | Krimi: Die Falle

Das zweite Highlight in diesem Monat und gleichzeitig das erste Krimihighlight in diesem Jahr war Melanie Raabes fabulöses Debüt »Die Falle«, das Anfang des Jahres im Randomhouseimprint btb Verlag erschienen ist. Dieser Thriller ist nicht einer unter vielen, sondern eine wahre Perle, ein Spannungsfeuerwerk voller überraschender Erzählfunken und knisternder Atmosphäre, das mir noch lange im Gedächtnis haften bleiben wird. Ich bin sehr gespannt, was wir von dieser vielversprechenden Autorin noch zu lesen bekommen werden, denn sie schreibt bereits an einem neuen Projekt. Bis dahin kann ich euch dieses Werk wärmstens empfehlen, auch wenn man dem Spannungsgenre vielleicht sonst nichts abgewinnen kann.

Das dritte und letzte Buch in diesem Monat ist erneut ein Debüt, dieses Mal das der US-Autorin Jacqueline Kelly. Kellys wundervoller Auftakt namens »Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen« erschien bereits 2013 im Hanser Verlag und hat mich mit einer klugen, liebevoll gezeichneten Hauptfigur und einem äußerst interessanten Setting Ende des 19. Jahrhunderts in Texas bis zur letzten Seite begeistert. In der kommenden Woche erscheint die Rezension zu diesem Buch, das nicht nur äußerlich, sondern auch vom Inhalt wieder eine Buchperle 2015 ist.

Und wieder habe ich einen Monat mit guten Büchern erleben können, bisher habe ich im Lesejahr 2015 noch keine einzige Bewertung unterhalb von 4 Leseherzen vergeben. Ich scheine ein gutes Händchen für Bücher zu haben, die letzte schlechtere oder mittelmäßige Bewertung ist wirklich lange her. Dabei bewerte ich jedes Buch ehrlich, ob es nun Rezensionsexemplar oder gekauftes Buch ist. Umso schöner, dass ich so viel Glück mit meinem Lesestoff habe! 🙂

 


Literarische Maimomente in der Nische

Ich bin im Blogflow, und da ich weiß, dass so mancher selbigen gerade selbst gut gebrauchen könnte, schicke ich mal eine dicke Portion Motivation und Blogpower in die Bloggersphäre hinaus. Fangt! 🙂

Filigrane Überraschungspost

Auch der Mai war ein toller Blogmonat, es gab allerhand zu berichten. Zum Monatsbeginn wagte ich erst einmal einen Blick auf das kommende Kinoprogramm der nächsten zwei Monate und war baff, wie viele tolle Filme mich in der kommenden Zeit ins Kino locken werden. Ganz oben auf der Popcornliste steht natürlich Jurassic Park, ich freue mich schon auf die Rückkehr in den Dinopark. Natürlich dufte ich mich auch in diesen Monat wieder über viele neue Bücher freuen, ein paar richtig tolle Überraschungen waren auch wieder dabei. Ich finde es immer schön, wenn an mich gedacht wird und sehe das als großes Kompliment. Danke dafür

Neben neuen Büchern erschienen in diesem Monat bereits die ersten Herbstvorschauen der Verlage, als erstes habe ich mir das Programm der Hanser Verlag genauer angesehen. Außerdem wird der Wunschzettel der Kindernische mit dem kommenden Programm wieder explodieren, es ist unglaublich wie viele tolle Bücher in den kommenden Monaten erscheinen! Ich habe vor, evtl. noch ein paar Genre-spezifische Artikel (u.a. Roman, Jugendbuch) zum Herbstprogramm zu schreiben, macht euch also auf etwas gefasst.

AutoreninterviewMeine Autoreninterviews »Autoren hautnah« gingen im Mai in die zweite Runde, dieses Mal stand mir Kinderbuchautorin Renée Holler Rede und Antwort und plauderte ungezwungen über das Schreiben und ihr aktuelles Buch »Die Diebe von London«, das bei arsEdition erschienen ist. Im nächsten Monat erwartet euch dann das nächste Interview, dieses Mal plaudere ich mit einem lieben Menschen, der… nein, ich verrate nichts. Lest dann selbst 🙂

Auch dem Vatertag habe ich einen doch sehr persönlichen Artikel gewidmet; das Schreiben fiel mir zunächst schwer, aber letztendlich doch gut tat. Es war einfach eine Herzensangelegenheit und daher habe ich mich auch sehr über das Feedback gefreut. Es tat gut, eure Worte zu lesen. Danke

Einiges zu feiern gab es im Mai auch. Neben Geburtstag und Hochzeitsjubiläen feierte Audiamo in Berlin eine große Eröffnungsparty für den ersten Hörbuchshop in der Hauptstadt, anlässlich der ich sogar etwas verlosen durfte. Die Briefe mit euren CDs machen sich übrigens Anfang der Woche auf den Weg zu euch, es ging ein bisschen drunter und drüber diese Woche. Außerdem wurde Pippi Langstrumpf am 21. Mai 70 Jahre alt, was mich dazu veranlasste, einen offenen Geburtstagsbrief an meine rothaarige Kinderbuchheldin zu schreiben.

zitat01_buechernische

#Freitagszitat bei Primeballerinas Books

Der Mai endet mit einer Neuerung in der Büchernische: im »Blogtalk am Wochenende« möchte ich jedes Wochenende über Erlebtes und Entdecktes mit euch plaudern. Bereits zum dritten Mal findet der Blogtalk nun statt und ich habe ein wenig Bammel gehabt, ob die Aktion bei euch überhaupt ankommt. Doch meine Zweifel wurden sehr schnell zerstreut und nun plane ich schon wieder etwas hinter den Kulissen. Oben rechts in der Sidebar habe ich eine Umfrage gestartet, da ich gerne von euch wissen möchte, ob der Blogtalk wöchentlich oder im zweiwöchigen Rhythmus erscheinen soll. Ich möchte euch bitten, abzustimmen, das wäre mir sehr wichtig. Heute, im Laufe des Nachmittags, habe ich außerdem ein wenig mit Philip von Bookwalk geplaudert. Wir haben uns etwas überlegt, Näheres erfahrt ihr dann im neuen Blogtalk-Artikel nächste Woche. Spannend! Da ich jede Woche u.a. neue Netzfundstücke vorstelle, fällt das nun in diesem Monatsresumé aus. Der Artikel ist so schon eeeewig lang (und ich bin gerade schon recht müde und muss in die Koje). spätestens nächsten Freitag gibt es wieder ganz viele Empfehlungen.

Spannend war es außerdem für mich, diesen Monat das erste Mal bei Jessis #Freitagszitat mitmachen zu dürfen. Der erste Freitag im Monat Mai war einem meiner Lieblingszitate aus David Whitehouse »Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek« aus dem Klett-Cotta Verlag gewidmet. Stöbert mal bei Primeballerinas Books vorbei.


Pixelmomente im Mai

Lindgren-Fangirlmomente · Happy Birthday · literarischer Herbst ·

Pixelgram Mai 2015 Buechernische

Mit diesen bunten Fotos verabschiede ich mich vom Mai und gleichzeitig für heute auch von euch. Ich bin hundemüde und werde mich jetzt meinem neuen Buch zuwenden: Der erste Band von Kai Meyers bibliophiler Trilogie »Die Seiten der Welt« aus dem Fischer FJB Verlag wartet auf mich, denn im Juni erscheint schon Band 2 und ich möchte gerne wissen, was mich erwartet. Habt es fein und einen guten Wochenstart morgen!