{SuB am Samstag #5} Zeigt eher eure Stapel!

Hallo liebe Bücherfreunde,

sub_samstag

geht es euch auch manchmal so? Ihr hört eine bestimmte Musik und schwelgt tief in Erinnerungen. Bilder tauchen vor euren Augen auf, so lebendig, man könnte sie berühren. So ging es mir, als ich heute mal wieder Musik der 80er gelauscht habe. Gott, was war das für eine schräge Zeit. Völlig beklopppte Klamotten, komische Pullover, aber die Musik. Die Musik war einfach nur toll, mal abgesehen von den Jugendsünden wie Kelly Family oder Boygroups #hust aber das gehört dazu. Ich erinnere mich noch, wie die Wände in meinem Zimmer aussahen. Die arme Tapete musste ganz schön unter der Last der Poster leiden, die ich aus Zeitschriften heraustrennte. Während mein Papa auf die Beatles und die Musik der 60er Jahre stand, liefen bei mir die Charts rauf und runter. Hah! Damals gab es noch Kassettenrekorder und ich habe mich jeden Sonntag Mittag vor’s Radio gesetzt und die Songs der Top20 aufgenommen. Wie mich das nervte, wenn die Sprecher mitten in einem Song anfingen zu quasseln, oder den Song zu früh abwürgten. Das war auch die Zeit, als so langsam die CDs modern wurden. Und der erste tragbare CD-Walkman. Jawohl, hach das war was!

Kennt das noch jemand von euch, Kassetten, Walkman? Seid ihr auch ein Kind der 80er? 🙂

So, von der Musik der Vergangenheit zu den Büchern der Gegenwart. Ich habe heute mal wieder Lust, euch drei Bücher aus meinem Stapel ungelesener Bücher herauszusuchen. Nina von Frau Hauptsachebunt hat diese absolut tolle Aktion vor geraumer Zeit ins Leben gerufen und ich mache nun schon zum 5. Mal mit. Die Idee dahinter ist, SuB-Leichen endlich vom Staub zu befreien. Wer weiß, welche Buchschätze da so in unseren Regalen schlummern. Seid allerdings gewarnt, das eine oder andere Buch könnte auch zu akutem Wunschlistenerhöhungsfieber führen! Diese Woche habe ich etwas…

Berührendes · Buntes · Spannendes

…herausgesucht, das seit letztem Jahr auf meinem Stapel ungelesener Bücher schlummert und darauf wartet, gelesen zu werden – oder auch nicht? Heute habe ich das Foto mal in der Sonne auf meinem Balkon gemacht, inmitten meiner Blumen auf der Blumenbank das Wetter ist herrlich: 30°C hier!

sub-samstag-05

#1 Jennifer Benkau »Himmelsfern«

5385Dieser Roman stand kürzlich auch beim Script5-Duell der schönsten Cover des Verlags auf Facebook Kopf an Kopf mit der Konkurrenz von »Dancing Jax«. Mir gefällt das Cover der beliebten Autorin sehr gut, ich mag dieses zarte Aquarell. Ich gebe zu, dass ich bisher noch kein Buch von Jennifer Benkau gelesen habe. Ihre dystopische Dilogie mit den Titeln »Dark Canopy« und »Dark Destiny« stehen direkt neben »Himmelsfern« im Bücherregal und wollen gelesen werden. Im Oktober erscheint ihr nächstes Romanprojekt namens »Marmorkuss«, ebenfalls bei Script5.

„Noa verliebt sich. Doch ihr bleiben nur zwei Wochen. In zwei Wochen wird der Junge, den sie liebt, dem Menschsein den Rücken kehren, vielleicht für immer. Hat ihre Liebe unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Wird der Schmerz am Ende nicht viel zu groß sein? Doch Noa kennt das Spiel mit dem Feuer – ihre Leidenschaft ist der Tanz mit den brennenden Poi. Wird sie es schaffen, ihre Furcht zu bezwingen, so wie sie bei jedem Training, jedem Auftritt ihre Angst überwindet? Denn sie ist seine einzige Hoffnung …“

#2 A. J. Hartley »Mr. Peregrines Geheimnis«

mr. peregrines geheimnis»Mr. Peregrines Geheimnis«, welches vor ziemlich genau einem Jahr bei Heyne erschien, war mein erster reiner Coverkauf. Ich sah das Buch in der Verlagsvorschau und war hin und weg. Mal ehrlich, das ist doch wohl ein wunderwunderschöner Anblick oder? So farbenfroh, gleichzeitig geheimnisvoll und auch ein wenig gruselig kommt das Titelbild dieses Jugendbuches daher. Da ich ein absoluter Fan von schaurig-spannenden Geschichten bin, stand die Entscheidung fest; nachdem auch der Klappentext überzeugen könnte, landete das Buch kurze Zeit später in meiner Büchernische. Coverjuwel darf es sich zu Recht nennen – das Foto für meine Juwelengalerie ist sogar schon fertig, nur der Artikel ist es noch nicht. »Darwen Arkwright and the Peregrine Pact«, wie der Titel des englischen Originals lautet, ist übrigens sehr zu meiner Überraschung kein Stand-alone! Vor ein paar Tagen durchblätterte ich die Vorschauen der Randomhouse Verlage für den Herbst 2014 { hier mein erster Artikel der Vorschau } und was entdeckte ich da? Das Abenteuer wird fortgesetzt! Am 27. Oktober erscheint das zweite Buch namens »Der Rat der Wächter« ebenfalls bei Heyne und auch dieses Cover sieht wieder traumhaft schön aus ♥ da wird es aber verflixt noch eins Zeit, das erste Buch zu lesen gell?

rat der wächterDarwen Arkwright ist elf, als er auf einen Schlag alles verliert: Nach dem Tod seiner Eltern muss er aus einer englischen Kleinstadt nach Atlanta ziehen, zu seiner Tante Honoria, die er kaum kennt. Alles ist fremd und irgendwie Furcht einflößend: dass das Essen ganz anders aussieht und schmeckt als in England, dass ihn in der teuren Privatschule alle so komisch anstarren – und nicht zuletzt Tante Honoria selbst, die sich Mühe gibt, aber für Kinder wenig Zeit und Interesse hat. Erst als Darwen den geheimnisvollen Mr. Peregrine kennenlernt, wendet sich sein Schicksal: Denn der alte Spiegel, den Mr. Peregrine ihm gibt, ist nicht einfach nur ein Spiegel, sondern die Pforte in eine andere Welt. Eine Welt voller Abenteuer und Gefahren, die nur auf einen Helden wie Darwen gewartet hat …“

#3 Samantha Shannon »The Bone Season | Die Träumerin«

9783827011718_300Um diesen Auftakt einer neuen dystopischen Reihe gab es richtig viel Rummel. Als die ersten Gerüchte durch die Buchwelt kreisten, dass das Debüt der Jungautorin Samantha Shannon verfilmt werden sollte bzw. die Rechte dafür bereits verkauft wurden, verfolgte ich dies aufmerksam, neugierig aber auch mit ein wenig Skepsis. Denn Bücher, die allzu sehr gehypt wurden, bevor sie überhaupt jemand gelesen hat – abgesehen von den Herren Literaturkritikern – genieße ich immer mit Vorsicht. Als bekannt gegeben wurde, dass niemand geringerer als Andy Serkis‘ auf dem Regie- und Produzentenstuhl sitzen würde, klatschte ich begeistert in die Hände. Und das, obwohl ich nun diejenige war, die das Buch immer noch nicht gelesen hat. Dabei wusste ich schon, als ich den englischen Buchtrailer sah, dass mich dieses Debüt sehr interessieren würde. In Deutschland sicherte sich der Berlin Verlag schließlich die Rechte am Manuskript und veröffentlichte den ersten Band der Bone Season mit dem Untertitel »The Bone Season: Die Träumerin« im Herbst 2013. Seitdem ist es ruhiger geworden um das Buch, bei meinen Bloggerfreunden sah ich es bisher gar nicht, was mich ehrlich gesagt ein wenig verwundert. Als der Roman dann schließlich bei mir eintraf, verabschiedete ich mich allerdings gerade in meine halbjährige Blogpause und ließ alle meine Bücher links liegen. Nun habe ich die Dystopie wieder ausgebuddelt und ehrlich gesagt bin ich neugierig auf den Stoff. Ihr vielleicht auch? Im englischsprachigen Raum ist bereits der zweite Band erschienen, wann »The Mime Order« in Deutschland erhältlich sein wird, weiß ich noch nicht. Geplant sind insgesamt sieben Bände (!) rund um die Seherin Paige Mahoney. Ich bin gespannt!

Edit: Laut Berlin Verlag wird der zweite Band erst 2015 erscheinen. Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden und Band 1 will ja auch erstmal gelesen werden 😉

Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Arcturus trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen…“

Sooo, und nun seid ihr an der Reihe. Interessiert euch eines der Bücher? Würdet ihr sie mir empfehlen oder doch lieber nicht? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare, ich freue mich darauf 

Ich lege mich nun mit einem Buch und einem leckeren selbstgemachten Eis auf den sonnigen Balkon und lese in meinem Patrick Ness weiter. Habt ein tolles Pfingstwochenende. Übrigens, wenn ihr Lust habt, macht doch auch mit bei Vanessas toller Aktion »Blogger-Kommentiermarathon«. Es macht riesigen Spaß, eine Tour durch viele, bunte Blogs zu unternehmen und Kommentare zu hinterlassen 🙂

Sonnige Lesegrüße!