{Blogtalk am Wochenende #8} Plaudern, Stöbern & Entdecken | Update

Einen schönen Freitag ihr Lieben!

Thank God it’s Friday! Wochenende! Wieder einmal steht ein herrlich sommerliches Wochenende vor der Türe. Da bei uns nun auch die Ferien begonnen haben, waren wir heute den ganzen Tag am Badesee – leider jedoch ohne das Teenagermädchen. Die Sommergrippe hat zugeschlagen, und so blieb sie mit Papa zuhause in der kühlen Wohnung, um sich zu schonen. Spätestens morgen wird sie jedoch wieder lachen, wenn wir ins Kino gehen und uns die Minions ansehen.

Wie auch letztes Wochenende bedeutet Freitag = Blogtalkzeit! Letzte Woche war Philip dran, dieses Wochenende starte ich unsere gemeinsame Aktion mit einem neuen dritten Thema der Woche. Allerdings wird es heute etwas anders als geplant laufen, da ich es diese Woche aus zeitlichen & familiären Gründen einfach nicht geschafft habe, den Blogtalkartikel vorzubereiten. Deswegen kündige ich euch hier in diesem Artikel nun nochmal die Themen für dieses Wochenende an und reiche meinen eigenen Artikel wahrscheinlich morgen oder spätestens natürlich Sonntag nach. Nichtsdestotrotz freue ich mich, wenn ihr wieder mitmacht! Los geht’s! 🙂

Blogtalk am Wochenende logo

In dieser Woche starten wir mit folgenden Themen durch


#1 Offlinegeplauder
Was plant ihr an diesem heißen Sommerwochenende? Badetag? Ausflug?

#2 Netzfundstücke der Woche
Welche Artikel haben euch besonders beeindruckt?

#3 Welchen Buchschauplatz, ob real oder fiktiv, würdest du gerne einmal besuchen?
Neuseeland, Mittelerde, London oder die Schauplätze von Harry Potter? Ich bin gespannt auf deinen Buchschauplatz!


Im ersten Artikel findet ihr auch die Logos zum Einbinden für eure ‘Blogtalk am Wochenende‘-Artikel im jpg- und png-Format (mit Transparenz für dunkle Hintergründe). Übrigens könnt ihr gerne auch nur in wenigen Sätzen schreiben. Ihr müsst keine Romane schreiben, so wie ich. Sorry, meistens klappt es bei mir mit dem ‘kurz & knapp halten’ nicht 😉 also keine Scheu! Wir freuen uns auf eure Beiträge ♥


→ Eure BlogTalkArtikel ←

Ninespo · Der unfertige Roman · Die Eulenpost · Lecture of Life · Can’t stop loving it


An dieser Stelle schreibe ich sonst eigentlich immer direkt meinen Blogtalk-Artikel, doch diese Woche war, wie ich ja oben schon erwähnte, Ferienbeginnchaos und darum erlaube ich mir, über meine Erlebnisse & Pläne fürs Wochenende, Netzfundstücke und natürlich meinen Lieblingsbuchschauplatz im Laufe des Wochenendes zu schreiben. Ich hoffe, ihr seht mir das nach.

#1 Offlinegeplauder | Sommersonne & Sommerregen

Puhhh, was für eine erlebnisreiche, zweite Ferienwoche. Nachdem es am Mittwoch Zeugnisse gab, stellte sich wenige Tage später heraus, dass sich mein Teenagermädchen leider eine leichte Sommergrippe eingefangen hatte. Somit musste sie leider, leider am Freitag mit Papa leider zuhause bleiben, während ich mit Schwiegereltern und ihrem kleinen Bruder zum Badesee fuhr. Nachdem wir wirklich den ganzen Tag am See waren, in der Sonne lagen und uns auch nicht von einem kleinen Nieselschauer nicht vom Strand vertrieben ließen, war ich abends dementsprechend kaputt. Ich hatte dieses Mal richtig viel gelesen, was mich überraschte und gleichzeitig gefreut hat. Katrin Zipses neues Jugendbuch »Die Quersumme von Liebe« hat mich völlig zwischen das hübsche Buchcover gefesselt und gefällt mir bisher wahnsinnig gut. In etwa 50 Seiten werde ich das Buch beendet haben. Ich bin so gespannt, wie die Story ausgeht! Sandy gefiel der Roman ja ausgesprochen gut, bisher habe ich das Gefühl mich ihrer Meinung nahtlos anschließen zu können. Übrigens hat die Autorin nun auch eine eigene Webseite.

Am Freitag Nachmittag haben wir uns trotz Unwetterwarnung ins Kino kutschieren lassen und haben uns die kleinen gelben Kerlchen auf der Leinwand angesehen. Die Kinder hatten mit den Minions ihren Spaß, während ich nicht ganz so begeistert war. Um ehrlich zu sein, war ich stellenweise sogar etwas genervt und nach einer Weile gelangweilt, da die Story doch recht mau war. Schade, denn »Ich – einfach unverbesserlich« war ja auch durchaus für Erwachsene vergnüglich. Das konnte ich vom brabbelnden Spin-Off leider nicht behaupten. Doch das ist natürlich Geschmackssache. Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß im Kino! 🙂

Eine Spreerundfahrt durch Berlin

Heute morgen standen wir schließlich alle mit den ersten Sonnenstrahlen auf. Um Punkt 8:00 Uhr standen wir am Bahnsteig und warteten auf unseren Zug, der uns mit Sack und Pack, viel Getränken, Proviant und Katrin Zipses Jugendroman im Gepäck nach Berlin fahren würde. Wir wollten gemeinsam mit meinen Schwiegereltern eine Spreerundfahrt mit einem dieser Touristenkähne unternehmen, um uns Berlin auch einmal aus dieser Perspektive ansehen zu können. Die rund dreistündige Fahrt war vor allem in den ersten etwa 40 Minuten sehr schön. Wir saßen auf dem Oberdeck und genossen den leichten Wind, der uns um die Nasen wehte. Viele dutzend Male war das klickende Geräusch des Kameraspiegels zu vernehmen, während wir dem Veranstalter lauschten, der in seinem typischen Singsang Informationen über die Sehenswürdigkeiten am Ufer zum Besten gab. Wenn ich mir vorstelle, das jeden Tag machen zu müssen, manchmal sogar zweimal – ohje.

Nach knapp einer Stunde fing es leider heftigst zu schütten an, so dass wir uns unter Deck an unseren Tisch verkrümeln mussten. Das Thema Fotografieren war damit leider abgehakt, doch die schönsten Schnappschüsse waren „schon im Kasten“: Reichstagsgebäude, zahlreiche Brücken und auch ein vom Wasser zu sehender Teil der ehemaligen Berliner Mauer. Trotz des Regens war unsere Stimmung gut, wir spielten Hangman und genossen die Fahrt durch Berlin. Auf der Rückfahrt konnte mich schließlich niemand davon abhalten, der Bahnhofsbuchhandlung im Ostbahnhof einen Besuch abzustatten. Nach einem leckeren Eisbecher mit Nougat- und Aftereight-Eis setzten wir uns schließlich wieder in den Zug Richtung Heimat.

Ein sehr schönes Wochenende ist fast zu Ende und die Planung für nächste Woche steht bereits in den Startlöchern. Nächste Woche Mittwoch geht es wieder an den Badesee. Vorfreude pur!

Instagram Sunset


#2 Netzfundstücke

In dieser Woche war ich zwar nicht allzu viel im Netz unterwegs und ehrlich gesagt kam ich auch keine einzige Minute dazu, auf andere Blogs zu surfen und dort mal wieder in aller Ruhe zu stöbern & zu lesen. Ich gelobe Besserung. Wir sind derzeit viel draußen, unterwegs in der Sommersonne, am Badestrand oder, wie heute, in Berlin. Doch ein paar Dinge sind mir dann doch beim morgendlichen Stöbern aufgefallen. Nachdem Katharina ihren Blog Textverliebt gerade neu gestaltet, um dann wieder frisch in die Bloggerwelt zu starten, ist mir auf ihrem Wartungsmodusscreen ein Link aufgefallen. Er führt zu Pablo, dem Flamingo. Ich möchte gar nicht so viel verraten, doch die Idee hinter der Aktion möchte ich nicht unerwähnt lassen. Es geht um Patenschaften für Flamingos, eine Kampagne von WWF zum Schutz der zartrosanen Vogelart. Schaut es euch einfach mal an. Und wenn ihr gerade dabei seid: Die Häkelaktion zur Rettung eines der schönsten Korallenriffs der Erde, des Great Barrier Riffs vor Australiens Küste, ist ebenfalls klasse.

Sehr berührt hat mich diese Woche ein musikalischer Zufallsfund im Netz. Als Klassikfan surfe ich immer wieder mal auf Youtube nach schönen Videos und bin dabei auf die Story von Donald Boone gestoßen. Donald lebt seit dem Tod seiner Frau auf der Straße. Als er sich in seiner „Heimat“ Florida in einem Straßencafé an ein öffentliches Klavier setzte und die Finger über die Tasten gleiten ließ, klang das so wundervoll, dass einige Passanten mit ihren Handys Videos drehten und ins Netz stellten. Innerhalb weniger Stunden wurden die Aufnahme viral und mehr als elf Millionen Mal angeklickt. Mittlerweile gibt es eine eigene Facebookseite sowie eine Crowdfundingseite. Eine Welle der Hilfsbereitschaft schwappt durch das Netz. So etwas sollte viel öfter passieren.

Von der Musik zurück zum Lieblingsthema Bücher. Bei Lovelybooks startete diese Woche wie auch schon letztes Jahr wieder der Lovelybooks Lesesommer 2015. 10 Wochen lang gemeinsam Lesen, Austauschen, zahlreiche Buchtipps holen, Punkte sammeln und dabei tolle Preise gewinnen – das alles steht auf dem Plan der Lesecommunity. Eine tolle Aktion, der ich mich vielleicht ebenfalls noch anschließen werde – wenn es die Zeit zulässt.

Und wer wie ich nach der ausgiebigen Surferei Hunger bekommen hat, der schaut einfach mal bei Clara vorbei. Sie hat einen fabulös leckeren, sommerlichen Wassermelonensalat vorgestellt. Zum Reinsetzen! Und für die Snackliebhaber unter euch kann ich den Blog ‚Auf die Hand‘ zum gleichnamigen Buch empfehlen, das ich dank Petzi entdeckt habe.


#3 Mein Lieblingsbuchschauplatz

Inferno   Die Chronik des eisernen Druiden 

Über meinen liebsten Buchschauplatz habe ich mir lange Gedanken gemacht, denn die Wahl fällt mir sichtlich schwer. Auf jeden Fall möchte ich gerne mal nach Florenz und Rom, den Handlungsorten von Dan Browns »Inferno«. Außerdem möchte ich eines Tages mal auf die grüne Insel fliegen, denn Irland spielt eine große Rolle in Cecilia Aherns »P.S. Ich liebe dich«. Keine Frage, natürlich möchte ich eines Tages auch mal nach Neuseeland und Hobbingen live und in Farbe sehen. Und wenn ich schon dabei bin, wie wäre es mit einer ganzen Rundreise durch die Schauplätze von J. R. R. Tolkiens »Der Hobbit«? Ebenfalls unglaublich reizen würde mich Arizona, doch nur dann, wenn auch Atticus zugegen ist. Wann trifft man schon einmal einen 2000 Jahre alten Druiden? Könnte ich einen fiktiven Ort besuchen, so fiele die Wahl auf Libropolis. Die Stadt der Bücher mit seinen Origamitierchen und verzauberten Sesseln würde ich wirklich gerne mal sehen. Alternativ könnte ich ja einfach nach Hay-on-Wye, das walisische Bücherdorf, fahren. 😉

Nächste Woche wird der Blogtalk ebenfalls in der Büchernische starten.

Das Thema für die kommende Woche vom 24. bis 26. Juli lautet:


Lest ihr neben Büchern auch gerne mal Zeitschriften oder Magazine, egal Literatur- oder andere Themenzeitschriften?


🏊🍒🍨 Happy Summerweekend und frohes Plaudern!  ☀🎶